Home Zeitplan Über Kontakt Impressum


Logo





"Effektive Klimapolitik? Für Energiepluralismus und Innovation"

12.00 - 14.00 Uhr in V04 0-033


"Der Klimawandel könnte katastrophale Folgen haben: Durch Luftverschmutzung sterben bereits mehr als 6 Millionen Menschen jährlich und das Problem der Energiearmut behindert Entwicklung und steigende Lebensqualität in großen Teilen der Welt.

Vor diesem Hintergrund gehören Klimawandel und saubere Energiegewinnung zu den wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Doch trotz großer Anstrengungen diesbezüglich, stiegen in Deutschland 2016 die Emissionen weitherhin an. Auf globaler Ebene sind die Emissionen zwar erstmals stabil, jedoch weit von den benötigten Reduktionen entfernt. In der Tat lassen Pläne für neue Kohlekraftwerke das Erreichen ambitionierter Klimaziele in die Ferne rücken.

In diesem Vortrag mit anschließender Diskussion werden wir die genannten Herausforderungen aus der Perspektive des "Effektiven Altruismus" betrachten: Denn angesichts knapper Ressourcen und Entscheidungsstrukturen, welche die Bedürfnisse zukünftiger Generationen und der unter Energiearmut Leidenden vernachlässigen, stellt sich die Frage wie wir diese Probleme bestmöglich überwinden können. Was wissen wir - und was wissen wir nicht - über die vielversprechendsten Strategien zur Erreichung einer Situation, in der saubere Energie allen Individuen kostengünstig zur Verfügung steht?

Um diese Fragen anzugehen, werden wir uns mit zentralen Trends und Fakten in den Bereichen Klima und Energie beschäftigen sowie analysieren, welche Rolle wir dabei spielen können unsere Energiezukunft positiv zu gestalten."

Johannes Ackva arbeitet in einem Nachhaltigkeits-Think-Tank in Berlin zu Energie- und Klimapolitik. Inspiriert von der Philosophie des Effektiven Altruismus, entwickelt er zudem eine evidenzbasierte Perspektive zur Adressierung von Klimawandel, Luftverschmutzung und Energiearmut."